Schwungvoll, mit frischen Elan und glücksdurchströmt wollen wir alle in das neue Kulturjahr 2013 aufbrechen. Die Realität draußen vor der Tür allerdings neigt dazu, diesem frischen Lebensgefühl nur zu gerne an den Kragen zu gehen. Lassen wir sie also ruhig noch einmal zum noch so jungen Jahresbeginn draußen vor der Tür warten, die Realität.

Mit Walzern von Strauß (Sohn), beschwingten Stücken aus dem Nussknacker von Tschaikowski, sowie auch festliches Melodien von Debussy, Albeniz und Beethoven steht es uns nach leichtem Sinn und wehenden Fahnen.

Am Flügel zu vier Händen werden uns zwei hervorragende Pianisten das Neujahrskonzert bescheren. Die junge israelische Pianistin Masha Yulin ließ das Herz der Konzertbesucher in der TangoBrücke bereits einmal höher schlagen, als sie im Juni 2012 im Rahmen des Konzertes von fünf Meisterschülern mit einer Mozartsonate restlos überzeugte. Ihr vielprämierter Duopartner Mark Taratushkin wird zum ersten Mal in der TangoBrücke zu hören sein.


Programm

P. Tchaikovsky

Nussknacker Suite op. 71a

Ouverture miniature
Marche
Danse de la Fée Dragée (Tanz der Zuckerfee)
Danse russe Trepak (Russischer Tanz)
Danse arabe (Arabischer Tanz)
Danse chinoise (Chinesischer Tanz)
Danse des mirlitons (Tanz der Rohrflöten)
Valse des fleurs (Blumenwalzer)

C. Debussy

Estampes, L.100

Pagodes (Pagodas)
Soirée dans Grenade (Evening in Granada)
Jardins sous la pluie (Gardens in the Rain)

I. Albeniz

Aus der Suite "Iberia": Triana

G. Bizet

Jeux D'enfants op. 22

Die Puppe
Trompete und Trommel
Blindekuh
Kleiner Mann, kleine Frau
Die Schaukelperde
Das Kreiselspiel

L. Beethoven

32 Variationen über ein eigenes Thema WoO 80

A. Dvorak

3 Slovanske Tance op. 72